Showing Page:
1/18
PROJEKTARBEIT IM FACHBEREICH
E-MAIL-MARKETING
Abgabedatum: 05. April 2019
Showing Page:
2/18
I
Inhalt
Abbildungsverzeichnis ..................................................................................................... II
Abkürzungsverzeichnis................................................................................................... III
1. Grundlagen E-Mail-Marketing .................................................................................. 1
1.1 Definition ............................................................................................................ 1
1.2 E-Mail Marketing im Marketing Mix ................................................................. 1
1.3 Arten von E-Mails .............................................................................................. 4
1.4 Generieren von E-Mail-Adressen ...................................................................... 6
1.5 Erfolgsfaktoren .................................................................................................. 8
1.6 Erfolgsmessung ................................................................................................. 10
Literaturverzeichnis ........................................................................................................ 13
Showing Page:
3/18
II
Abbildungsverzeichnis
Abbildung 1: Weltweiter eMail-Verkehr steigt jährlich um 5% ....................................... 2
Abbildung 2: Die Deutschen verschicken immer mehr Mails.......................................... 3
Abbildung 3: E-Mail Öffnungen nach Gerätekategorien von Feb 2015 bis Feb 2016...... 4
Showing Page:
4/18
III
Abkürzungsverzeichnis
KPI Key Performance Indicator bzw. Leistungskennzahl
IT Informationstechnik
B2B Business-to-Business (Geschäftsbeziehungen zwischen
mindestens zwei Unternehmen)
B2C Business-to-Conusmer (Geschäftsbeziehungen zwischen
Unternehmern und Privatpersonen
HTML Hypertext Markup Language (textbasierte
Auszeichnungssprache zur Strukturierung elektronischer
Dokumente)
PDF Portable Document Format (plattformunabhängiges
Dateiformat für Dateien )
E-Commerce Elektronischer Handel
CRM-System Customer-Relationship-Management-System
Abb. Abbildung
Showing Page:
5/18
1
1. Grundlagen E-Mail-Marketing
1.1 Definition
Mit dem Begriff E-Mail werden Nachrichten bezeichnet, die auf elektronischem Wege
über Computernetze von einem Internet-Nutzer zu einem oder mehreren anderen
Nutzern übertragen werden. ‚E-Mail’ ist von electronic mail abgeleitet. E-Mail-
Marketing ist zu verstehen als die systematische Übermittlung marketingbezogener
Informationen per E-Mail bzw. per E-Newsletter, um Marketing-Ziele im B2B- wie im
B2C-Markt zu erreichen.
1
Hierfür benötigt ein Unternehmen einen sogenannten Verteiler, in dem es die E-Mail-
Adressen abspeichert. Bei diesen E-Mail-Adressen muss die explizite Einwilligung des
Besitzers vorliegen, um sie mit marketingbezogenen Informationen zu versorgen.
Je nach Größe des Verteilers wird die Datenmenge der zu versendeten E-Mails häufig
schnell sehr groß. Daher werden von vielen Unternehmen sogenannte
Versanddienstleister in Anspruch genommen. Dabei gibt es verschiedene Möglichkeiten
wie z.B. Software-as-a-Service Anbieter oder Software-Lizenzen. Ziel ist es dabei,
möglichst viele E-Mails in kürzester Zeit zu versenden und diese später auszuwerten.
E-Mail-Marketing ist also eine Form des Direktmarketings, mit dem ein Unternehmen
effizient und schnell eine möglichst große Anzahl von Menschen erreichen kann. Dabei
werden die Informationen direkt und ohne Umwege an die Empfänger gesendet.
1.2 E-Mail Marketing im Marketing Mix
Für E-Mail-Marketing passt das Sprichwort „Totgesagte leben länger“ so gut wie auf
kaum einen anderen Bereich im Marketing. E-Mails gibt es seit über 45 Jahren und
immer wieder wurde die E-Mail in den vergangenen Jahren für tot erklärt. In Zeiten von
sozialen Netzwerken und diversen Instant Messengern ist diese Annahme durchaus
berechtigt.
Auch die große Problematik mit den sogenannten Spam Mails spielt bei dieser
Argumentation sicherlich eine große Rolle. Bei Spam Mails spricht man von
unerwünschten Werbe-E-Mails, die von sogenannten Spammern verschickt werden. In
fast allen Fällen sind diese Spammer illegal an die E-Mail-Adressen gekommen und
haben keine Einwilligung der Adressaten.
Ein weiterer Teil, der dem Image der E-Mail seit einiger Zeit schadet, sind die
sogenannten Phishing Mails. Während Spam Mails in den meisten Fällen zwar nervig,
aber ungefährlich sind, kann das falsche Verhalten bei einer Phishing Mail zu
weitreichenden Konsequenzen führen. Versender von Phishing Mails haben
grundsätzlich immer eine kriminelle Absicht. Dabei wird versucht, das Corporate Design
möglichst vertrauensvoller und seriöser Unternehmen wie Banken oder
Zahlungsanbieter zu imitieren, um so an mögliche Bankdaten oder Anmeldedaten zu
kommen.
Diese Aspekte und die verhältnismäßig alte und langsame Technik, mit der E-Mails
funktionieren, deuten also auf ein baldiges Sterben der E-Mail hin. Die junge Generation
1
Kreutzer, R. T. (2018). E-Mail-Marketing kompakt. Berlin: Springer Gabler. S. 1-2.
Showing Page:
6/18
2
nutzt lieber Facebook oder Instagram und auch für die Kommunikation innerhalb von
Unternehmen gibt es mittlerweile zahlreiche Software-Lösungen.
Ein Blick auf die reinen Zahlen verrät allerdings das genaue Gegenteil: Laut einer
Statistik der Statista GmbH (Abb. 1) befindet sich der weltweite E-Mail-Verkehr im
stetigen Wachstum und wird diesen laut Prognosen auch weiter fortsetzen.
Abbildung 1: Weltweiter eMail-Verkehr steigt jährlich um 5%
2
Betrachtet man nur den deutschen Markt, so sieht die Entwicklung ähnlich aus (Abb. 2).
Allein in Deutschland wurden im Jahr 2018 über 845 Milliarden E-Mails versendet. Das
entspricht ca. 70 Milliarden E-Mails pro Monat und ca. 2,3 Milliarden E-Mails pro Tag.
Gerechnet auf einen Bundesbürger bedeutet das: Jeder Deutsche verschickt im
Durchschnitt 28 E-Mails am Tag.
Natürlich ist die E-Mail in vielen Unternehmen noch das Hauptkommunikationsmittel
und sorgt dafür, dass diese Zahlen ein wenig geschönt werden, aber dennoch kann man
sehen, dass die E-Mail nach wie vor ein wichtiges Kommunikationsmittel im Internet ist.
2
Statista GmbH 2015 (https://de.statista.com/infografik/1183/taeglich-weltweit-verschickte-
emails/).
Showing Page:
7/18